• Aktuelles

            • Befragung eines Selbstständigen

            • Die M7 stellt Reiner Dümpert von CERATONIA in Ebelsbach ihre Fragen.

              Nach seiner internationalen Tätigkeit für große Konzerne wie FAG und General Motors machte sich Herr Dümpert vor 25 Jahren selbstständig.

              Er beantwortete der Klasse sehr engagiert und offen nicht nur Fragen zu seiner Firma CERATONIA und zur Selbstständigkeit an sich, sondern auch persönliche Fragen.

              Aus seiner langjährigen Erfahrung gibt er der Klasse Tipps, nicht nur für Selbstständigkeit, sondern auch für die schulische, private und berufliche Zukunftsplanung. 

              Danke für das Engagement und die Zeit, die Sie sich genommen haben! (Benjamin Friedrich, L)

            • Verkehssicherheit im Bereich der Grundschule

            • Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

              unsere Schülerlotsen und Schülerlotsinnen leisten für die Schulgemeinschaft an den Brennpunktstellen rund um die Grundschule hervorragende Dienste.

              Leider kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die Sicherheit der Schulkinder, aber auch aller anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet wird.

               

              Bitte unterstützen Sie unsere engagierten Schülerlotsen/Schülerlotsinnen, indem Sie

               

              • nicht direkt vor den Eingängen der Schule halten und Ihr Kind entlassen,
              • die Fahrbahnen rund um die Grundschule für die Schulbusse frei halten,
              • bei hohem Verkehrsaufkommen weiterfahren und alternative Ausstiegsmöglichkeiten nutzen.

              Vielen Dank für Ihre Mitwirkung.

            • Nikolaus trotz(t) Corona

            • Das Läuten hörte man schon, bevor man ihn sah – den Nikolaus. Und so stürmten die Kinder der Grundschule an die Fenster, um nachzusehen, von woher das Läuten kam. Der Tag war noch ganz jung und das Erscheinen des Nikolaus, der durch den Pausenhof langsamen Schrittes auf die Schule zukam, war ein besonderer Anblick. Alles wurde still als er im roten Mantel aus seinem goldenen Buch vorlas und zu den Klassen sprach. Den Lehrkräften stellte er die bekannte Frage: „Bist du auch brav gewesen?“ – Natürlich.

              Der Nikolaus und sein Helferlein, Frau Katrin Albert aus dem Elternbeirat, brachten noch Säckchen mit Mandarinen und Schokolade für die Grundschüler und das Lehrerkollegium.

              Auch die Mittelschülerinnen und Mittelschüler gingen am Nikolaustag keineswegs leer aus. Lieb verpackte Päckchen standen überall in den Klassenzimmern. Für den Nikolaus ist man eben nie zu alt!

              Allen Mitgliedern des Elternbeirats gilt ein von Herzen kommender Dank für diese tolle Aktion!

            • Vorerst keine früheren Weihnachtsferien

            • Eine Festlegung in der Frage, ob die Weihnachtsferien auch in diesem Jahr etwas vorgezogen werden, lehnt Söder aktuell ab. "Aus meiner Sicht gibt es jetzt keinen Anlass, das zu entscheiden." Das Infektionsgeschehen entwickle sich im Moment "verhalten positiv", deswegen solle die Priorität zunächst "eindeutig auf der Aufrechterhaltung des Schulbetriebes" liegen. Der Ministerpräsident gab zu bedenken, dass es für viele Eltern ein "echtes Problem" wäre, bei einem früheren Ferienstart die Betreuung der Kinder zu gewährleisten.

              Außerdem bestehe in der Schule durch regelmäßige Tests Sicherheit. Wenn Kinder und Jugendliche bis zum Schluss in der Schule seien, "ist man auch bis zum Schluss getestet". Das bedeute auch etwas Sicherheit für das Weihnachtsfest mit der Familie, argumentierte Söder. Jetzt schon zu beschließen, die Ferien vorzuziehen, wäre seiner Meinung nach "einer überstürzte Entscheidung". Er sei aber offen, das zu diskutieren, falls sich die Corona-Zahlen verschlechtern sollten. (BR24)

            • In stillem Gedenken an unseren ehemaligen Rektor und Schulleiter Dr. Wolfgang Loch

            • Unser ehemalige Schulleiter und Rektor, Dr. Wolfgang Loch, ist am Abend des 8. Dezembers verstorben. Mit ihm verlieren wir einen leidenschaftlichen Lehrer, einen beliebten Rektor und Schulleiter, einen guten Freund. Dr. Wolfgang Loch hat sich stets für das Wohl seiner Schule eingesetzt. Sein Sinn für Humor und so großes Herz wurden hoch geschätzt. Er liebte es, unter Menschen zu weilen, tiefsinnige Gespräche zu führen und half immer dort, wo Not am Mann war.

              Wir sind in Gedanken bei seiner Familie.