• Aktuelles

          • 1. Schultag für ukrainische Schülerinnen und Schüler
            • 1. Schultag für ukrainische Schülerinnen und Schüler

            • Unsere pädagogische Willkommensgruppe trifft sich am Montag, 25.04.2022, um 8:00 Uhr im Raum 10 der Mittelschule und heißt alle neuen Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen. Der Tag endet für ukrainische Kinder und Jugendliche um 11:05 Uhr. Wir freuen uns auf sie und ihre Familien.

            • Helfen macht STARK! Unsere Schule will nicht tatenlos zusehen

            • Seit der Konflikt in der Ukraine eskaliert ist, beschäftigt er auch unsere Schüler:innen an der Grund- und Mittelschule Bischberg stark. Viele der Kinder und Jugendlichen äußerten angesichts der erschreckenden Berichte über die Lage im Land und der hohen Flüchtlingszahlen immer wieder ähnliche Gedanken:

              „Wie können wir helfen? Da müssen wir doch etwas tun können…“ und formulierten dazu schnell auch ganz konkrete Vorschläge. Es kam die Idee eines Verkaufs auf, dessen Erlös gespendet werden sollte.

              Nun wurde aus diesen ersten spontanen Einfällen eine Aktion, bei der die gesamte Schüler- Lehrer und Elternschaft mithelfen und zusammenstehen konnte:

              Schüler:innen aus dem Fach Ernährung und Soziales der 9. und 10. Klassen buken mit ihren Fachlehrerinnen Michaela Laufer und Angelika Ortegel mehrere Hundert Muffins und lieferten diese an die beiden Schulhäuser aus.

              Unsere M10 organisierte dann selbstständig den Verkauf in den Pausen der Mittelschule und traf dort bei ihren Mitschüler:innen auf große Resonanz und Zustimmung.

              In der Grundschule gingen die Viertlässer:innen mit gefüllten Gebäckkisten durch die Klassen, wo ihre Klassenkamerad:innen aus den vier Jahrgangsstufen fleißig Muffins kauften.  

               

              So kam eine stolze Summe von knapp 700 Euro zusammen,

              die sowohl der Ukraine-Hilfe Bamberg als auch ganz direkt an Flüchtlingsfamilien, die in Bischberg angekommen sind, gespendet werden soll.

               

              Das inspirierende Engagement unserer Schüler:innen in dieser Situation zeigt, dass es gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist, einen Beitrag zu leisten und im Kleinen dem Schrecken des Krieges etwas Gutes entgegenzusetzen. Danke dafür!

               

               

              Alexandra Kappauf (Rin), Katharina Rödig (Lin), Michaela Laufer (FOLin), Angelika Ortegel (FLin)