• Aktuelles

            • Schüler-und Buslotsenehrung am 25. Mai 2022

            • Eine neue Galerie Schüler-und Buslotsenehrung am 25.Mai 2022 wurde hinzugefügt zum Fotoalbum

              Nach zweijähriger Pause fand am Mittwochmorgen unsere Schüler- und Buslotsenehrung statt, an der alle unsere Mittelschüler und Lehrer teilnahmen. Auch unser Bürgermeister Herr Dütsch und unsere Elternbeiratsvorsitzende Frau Hofstätter nahmen sich Zeit, um an dieser Veranstaltung dabei zu sein. Nach der Begrüßung und Würdigung der Dienste durch unsere Rektorin Frau Kappauf, sprachen auch Herr Dütsch, Frau Kolloch und Frau Hofstätter ihren Dank an unsere Schülerlotsen und Buslotsen für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Nach den Ansprachen bekam jeder einzelne Lotse seine Urkunde persönlich von Herrn Dütsch überreicht, begleitet vom Beifall der Anwesenden. Als Zeichen der Anerkennung der ehrenamtlichen Dienste spendierte der Elternbeirat das anschließende Bowlingevent im Bowlinghaus Bamberg und die Gemeinde übernahm die Kosten für die Busfahrt. Besonders erfolgreich spielten John, Lea, Ben und Lenny. Für diese schöne Abwechslung im Schulalltag bedanken wir uns ganz herzlich. (B.K)

            • Die ??? in den 4.Klassen

            • siehe auch Berichte aus dem Schulleben

              Herr Dittert, ein Autor der Drei Fragezeichen besuchte die GS Bischberg im Rahmen des Literaturfestivals.

            • Vorlesekoffer für Mentor:innen und ihre Lesekinder an der GMS Bischberg

            • Seit 2021 sind an unserer Schule Lesementor:innen des Vereins Mentor e.V.im Einsatz: Sie lesen einmal wöchentlich im Anschluss an den Unterricht 45 Minuten lang mit ihren Lesekindern und fördern so die Begeisterung fürs Lesen.

              Unsere Mentor:innen Walburga Gotthardt, Hilde Kaimer, Irene Liedecke und Wolfang Ernst freuten sich nun über eine großzügige Sachspende der Stiftung Lesen: ein Koffer im Wert von ca. 170 Euro, der mit vielen Büchern für verschiedene Altersstufen gefüllt ist. Bürgermeister Michael Dütsch überreichte die Bücher und sprach dabei wertschätzende Worte des Dankes an die ehrenamtlichen Helfer:innen aus. Gleichzeitig wünschte er sich, dass sich noch Verstärkung für das Team der Lesementor:innen an der GMS Bischberg findet.  

              Der MENTOR-Verein ist deshalb auf der Suche nach weiteren Menschen, die sich für die Leseförderung einsetzen möchten. Interessierte finden Informationen dazu unter www.bildungsregion-bamberg.de/mentor.

              Foto: Übergabe des Vorlesekoffers: Schulleiterin A. Kappauf, Mentor:innen W. Ernst, H. Kaimer, I. Liedecke, Lehrerin K. Rödig, Bürgermeister M. Dütsch

            • SIEGER bei der Fußballkreismeisterschaft am 19.5.2022

            • Eine neue Galerie Fußballturnier 19.5.2022 wurde hinzugefügt zum Fotoalbum

              MS Bischberg - Fußballkreismeister der Mittelschulen

              Nach zweijähriger Pause fand am 19.Mai 2022 die Fußballkreismeisterschaft der Mittelschulen im Raum Bamberg auf dem Sportgelände in Burgebrach statt. Bei sommerlicher Hitze sicherten sich unsere Jungs aus der 5./6.Klasse den Sieg und verwiesen die Riesen aus der Trimbergschule auf Platz zwei. Im kampfbetonten Endspiel zwischen Bischberg und der Trimbergschule schoss Paul E. das entscheidende Tor zum Ausgleich. Im Elfmeterkrimi trafen alle Bischberger Schützen und gewannen hochverdient das Turnier. Mit maximalem Einsatz und nur einem Auswechselspieler spielten: Alexandros, Paul, Dustin und Ricardo, Abdul, Kosta und unsere beiden Fünftklässler Kilian und Jan. Auch unsere Mädchen wollten dabei sein und spielen. So bildeten wir aus unseren 14 Mädchen in der 5./6.Klasse eine Mannschaft. Mit dabei waren: Tanja als Torwart, Antonia, Milena, Mia, Emely K., Aliah, Jara und unsere Fünftklässler Emely Sch., Victoria, Julia. Nachdem das erste Spiel gegen die deutlich größeren Burgebracher Mädchen gewonnen wurde, reichte die Kraft im gleich anschließenden Spiel gegen die Heidelsteigschule bei einigen Spielerinnen nicht mehr. Auch das letzte Spiel gegen die nicht zimperlich spielenden Baunacher wurde unglücklich 2:1 verloren. Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler+innen, die mit ihrem Teamgeist und ihrer Einsatzbereitschaft unsere kleine Mittelschule im sportlichen Wettstreit mit den großen Mittelschulen in der Stadt und im Landkreis Bamberg so erfolgreich vertreten haben. Unser Dank gilt den Organisatoren und Schiedsrichtern für die fairen Spiele.

            • Schulradeln

            • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Schulfamilie,

              das Stadtradeln 2022 (eine deutschlandweite Aktion) steht kurz bevor. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad zu bewegen, etwas für den Klimaschutz zu tun und CO² zu vermeiden.

              Zwischen dem 20.Juni und dem 10.Juli sollen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, egal ob man täglich fährt, zur Arbeit, Schule oder in der Freizeit – jeder Kilometer zählt.

              Außerdem werden die fahrradaktivsten Teams und Schulen in Bayern gesucht. Machen Sie also mit, melden Sie sich bis zum 20.Juni an unter: https://www.stadtradeln.de/schulradeln-bayern

              Wählen sie bei der Registrierung Grundschule Bischberg oder Mittelschule Bischberg aus. Mitmachen dürfen alle, die sich der Grund- oder Mittelschule Bischberg zugehörig oder mit ihr verbunden fühlen. Die Kilometer werden gleichzeitig auch der Gemeinde zugeschrieben.

              Stephan Öchsner

               

            • "Grenzenlos" in Bischberg in der pädagogischen Willkommensgruppe des Schulverbunds "Westliches Maintal"

            • Ob mit Hilfe von Bildkarten, Übersetzungsapps oder Händen und Füßen – so verständigen sich seit einer Woche die ukrainischen Schüler:innen der pädagogischen Willkommensgruppe des Schulverbunds „Westliches Maintal“ an der Grund- und Mittelschule Bischberg mit ihren Lehrkräften. Insgesamt durften wir 13 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren begrüßen. Jeden Tag besuchen sie vier Stunden den Deutschunterricht, welcher in zwei Gruppen stattfindet. Differenziert und spielerisch erlernen die Schüler:innen Grundkenntnisse der deutschen Sprache sowie erste Grammatik.

              Zusätzliche Unterstützung erhalten wir dabei von drei Studierenden der Uni Bamberg, welche am Kooperationsprojekt „Reißverschluss“ teilnehmen. Erfreulicherweise gibt es jeden Tag neue Fortschritte zu feiern und erste kleine Gespräche mit Mitschüler:innen können stattfinden. Auch in den gemeinsamen Pausen knüpfen die ukrainischen Kinder und Jugendliche bereits neue Kontakte, bevor sie in einigen Wochen ihre deutschen Regelklassen besuchen werden.

              „Vom Weltall aus betrachtet, gibt es auf der Erde keine Grenzen.“ (Matthias Maurer, Astronaut)

              (Text: Pia Weidenbacher)